Login

6. Dezember 2016: Attraktive Förderung für Brennstoffzellen-Heizgeräte

Darauf haben viele gewartet: Endlich ist es da, das Technologieentwicklungsprogramm, mit dem der Marktauftritt für Brennstoffzellen-Heizgeräte unterstützt wird. Und es ist durchaus attraktiv, wie die folgenden Zahlen zeigen:

  • Beim Kauf eines Brennstoffzellen-Heizgerätes gibt es eine Grundförderung, die 5.700 EUR beträgt.
  • Für jeweils 100 W elektrischer Leistung gibt es einen Zuschlag von 450 EUR.

Legt man die durchschnittliche elektrische Leistung der im Markt erhältlichen Geräte zu Grunde (siehe Abbildung), ergeben sich Förderbeträge, die über 10.000 EUR liegen. Die Begrenzung der Fördersumme ist auf max. 40 % des Preises für das Brennstoffzellen-Heizgerät festgelegt.

Der Markt sollte nun reagieren. Einzelheiten zum Förderprogramm finden Sie unter www.kfw.de/433