Login

26.11.2015: Callux-Projekt führt Abschlussveranstaltung durch

Callux hatte einen langen Atem, wie die Abbildung rechts zeigt.

Um 2000 begannen Hersteller wie Vaillant und Hexis, spätere Callux-Partner, mit Laborarbeiten zur Brennstoffzellentechnologie und der Entwicklung von BZH-Prototypen. Ende 2008 startete dann das Projekt „Callux – Praxistest für`s Eigenheim“. Nach 7 Jahren der Entwicklung und Erprobung der Brennstoffzellen-Heizgeräte ist die Marktreife nun erreicht. Callux ist beendet, ab 2016 soll die breite Markteinführung mit Geräten verschiedener Hersteller erfolgen. Das soll gelingen, da die Brennstoffzellen-Heizgeräte das Potenzial haben, die „ Energie- und Wärmewende im Gebäudesektor voranzutreiben. Sie erzeugen Wärme und Strom, lassen sich zu virtuellen Kraftwerken vernetzen, arbeiten energieeffizient und helfen dabei, CO2 einzusparen“ – wie es in der Einladung zur Abschlussveranstaltung heißt.

Zum Projekt Callux findet man bei Interesse und Bedarf unter www.callux.net/Medien nicht nur die Vorträge der Abschlussveranstaltung, sondern auch Beiträge und Berichte aus den vergangenen 7 Jahren. Desweiteren sind Presse-Informationen und die Ausgaben des Callux-Newsletters Praxistest der vergangenen Jahre einzusehen. Der Service geht zurück bis in`s Jahr 2009.

Quelle: praxistest, Ausgabe 8/2015