Login

Die ZuHause-Projekte

Um in FC CHP Qualifizierungsmaßnahmen durchführen zu können, müssen Aus- und Weiterbildungsmaterialien vorhanden sein. Diese wurden in den ZuHause-Projekten entwickelt und gestaltet. Dazu wurden in den Jahren 2005 bis 2012 drei Projekte mit folgenden Zielsetzungen durchgefährt:

(1) Basismodul
Beim Basismodul stand im Vordergrund, die grundlegenden Merkmale für die Entwicklung der innovativen Technologie für Brennstoffzellen-Anwendungen darzustellen und zu erläutern. Inhaltlich wurden folgende Themen bearbeitet:

  • Elektrochemische Wandlung statt Verbrennung
  • Brennstoffzelle und Brennstoffzellen-Heizgeräte
  • Energiewandlung vor Ort
  • Steigerung der Energieeffizienz
  • Emissionsarme Energieversorgung
  • Wasserstoff – Energieträger der Zukunft.

Diese Themen und Inhalte des Basismoduls sind für jedermann wichtig. Sie bieten die Hintergrund­informationen zum Verstehen der innovativen Technologie Brennstoffzelle. Dafür wurden Materialien und Medien multimedial gestaltet, mit denen Lehrkräfte die Themen unterrichtlich vermitteln können.

(2) Brückenmodul
Das Brückenmodul drückt bereits als Begriff aus, worum es geht. Es wird aufgezeigt, was heute bereits gemacht werden kann, damit beim Markteintritt der Brennstoffzellen-Heizgeräte die Anpassung an die dann erforderlichen Qualifikationen und Kompetenzen schnell gelingt. In diesem Sinne wurden im Brückenmodul folgende Inhalte und Themen umgesetzt:

  • Mini-BHKW als Brückentechnologie für Brennstoffzellen-Heizgeräte
  • Effizienzsteigerung der haustechnischen Energieversorgung durch KWK-Anlagen
  • Virtuelle Kraftwerke und Energiedienstleistungen
  • Contracting und vergleichbare Angebote.

Das im Brückenmodul erworbene Wissen wird auch bei Brennstoffzellen-Heizgeräten gebraucht.

(3) Anwendungsmodul
Wenn Fachkräfte für Brennstoffzellen-Heizgeräte gefordert werden, dann ist es endlich soweit: Brennstoffzellen-Heizgeräte sind vorhanden und müssen verkauft, installiert, in Betrieb genommen, optimiert und gewartet werden. Dieses für die Aus- und Weiterbildung vorgesehene Anwendungsmodul enthält dementsprechend die folgenden Themen:

  • Voraussetzungen und Bedingungen für den Einsatz von Brennstoffzellen-Heizgeräten: Kompetente Fachkräfte!
  • Aufbau und Arbeitsweise von Brennstoffzellen-Heizgeräten
  • Planung und Auslegung von Brennstoffzellen-Heizgeräten
  • Einbindung von Brennstoffzellen-Heizgeräten in die Haustechnik
  • Inbetriebnahme von Brennstoffzellen-Heizgeräten und Optimierung der Betriebsweise
  • Verallgemeinerungen zum Einbau und Betrieb von Brennstoffzellen-Heizgeräten
  • Wartung und Service bei Brennstoffzellen-Heizgeräten.

Durch das Anwendungsmodul wird der Kundenauftrag „Einbau und Inbetriebnahme von Brennstoffzellen-Heizgeräten” abgedeckt.

 

In den FC CHP-Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen werden überwiegend Materialien und Medien aus den ZuHause-Projekten eingesetzt. Sie finden in einer gezielten Auswahl und neuen Zusammenstellung Verwendung in der E-Learningphase und können bei Interesse und Bedarf im Zusammenhang mit Bauteilen und Geräten in der Präsenzphase ebenfalls eingesetzt werden.